Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15   Uli Simons - spacer15
Werbung
spacer 30

Ulis Nachschlag

"Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations."
George Orwell

spacer 30
Jetzt neu:
VOLLTEXTSUCHE
im gesamten Bestand
spacer 30

Ulrich Simons

Ulrich Simons
Redakteur (1987 bis 2019)
Fotojournalist (seit 1976)
Blogger (seit 2019)

spacer 30
spacer15
INHALT
spacer 15

Aktueller Monat

 
Archiv 2025 Archiv 2024
spacer 15
Archiv 2023 Archiv 2022
spacer 15
Archiv 2021 Archiv 2020
spacer 15
Archiv 2019 und früher
 
SPEZIAL Parkzone U
spacer 15
SPEZIAL Fundsachen
spacer 15
spacer 30

Datenschutz

Copyright/Impressum

HOME

eMail senden

spacer 30
spacer 15

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Sie sind Besucher Nummer

Besucherzaehler

seit dem 03. September 2019

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag
des Jahres 2007 im
DB-Journalistenwettbewerb

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Ulrich Simons - Alpentrio

www.simages.de

Unfassbare Bilder
aus mehr als 30 Jahren

spacer 15
 

CHIO Partnerland 2024 USA

In gut einem Vierteljahr bimmelt in der Soers wieder die Starterglocke. Der ALRV gab am Mittwoch schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Besucher erwartet, Cheerleader inklusive, wie sich das beim Partnerland USA gehört. Neben den dekorativ Mitwirkenden freuen sich (v. li.) Uwe Brandt, Birgit Rosenberg, Nathanael Liminski, Stefanie Peters und Pauline Kao. // Foto: Ulrich Simons

 

13. März 2024

"A perfect match": Die USA sind Partnerland des CHIO Aachen 2024

Von TOBIAS KÖNIGS

Wenn ein waschechter Cowboy zu Pferde gemeinsam mit CHIO-Maskottchen Karli zu Donuts und Pancakes lädt, Cheerleader voller Energie ihre Hüften schwingen und das legendäre Sternenbanner den Eingang ziert, ist es nicht mehr weit zur nostalgischen Route 66, Western-Feeling, Südstaaten-Charme und jeder Menge Popmusik: Ja, die USA sind das Partnerland beim diesjährigen CHIO Aachen – und das passt großartig zur gemeinsamen Geschichte von über 340 Jahren, die die Vereinigten Staaten und Nordrhein-Westfalen miteinander verbindet.

„A perfect match“ nennt das die nordrhein-westfälische Landesregierung, die diese enge Beziehung aktuell mit dem NRW-USA-Jahr 2023/2024 würdigt und feiert. „Da fügt es sich großartig ein, dass die USA in diesem Jahr das Partnerland des CHIO Aachen sind“, so Nathanael Liminski, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien und Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen. „Der CHIO Aachen ist eine der Galionsfiguren im internationalen Spitzensport. Ein solches Event, ausgetragen in Nordrhein-Westfalen, bietet die perfekte Bühne um die tiefe Freundschaft zwischen den USA und NRW präsentieren zu dürfen.“

Natürlich steckten auch praktische Überlegungen hinter der Wahl des diesjährigen Partnerlandes, verriet ALRV-Präsidentin Stefanie Peters: "Nach Großbritannien im vergangenen Jahr waren wir an die englische Sprache gewöhnt."

 

"Die Erfüllung eines Traums"

Die große Vorfreude auf Deutschlands größte Sportveranstaltung ("Eine Zeit, in der Aachen auf der Weltbühne steht.") teilte auch Pauline Kao, die US-Generalkonsulin für Nordrhein-Westfalen, die der offiziellen Verkündung des Partnerlandes am Mittwochvormittag ebenfalls persönlich beiwohnte: „Mit dieser Partnerschaft ist für uns wirklich ein Traum in Erfüllung gegangen. Das ist wirklich ein ‚perfect match‘.“ Und so ist eben dieser Slogan – „A perfect match“ – nun auch das Motto der traditionellen Eröffnungsfeier des CHIO Aachen am Abend des 2. Juli 2024.

Für die große Show vor dem großen Sport versprechen die Organisatoren gemeinsam mit dem diesjährigen Partnerland einen spektakulären Abend. Denn CHIO Aachen – das bedeutet längst nicht mehr nur Weltklasse-Pferdesport, sondern auch Weltklasse-Unterhaltung.

So präsentiert sich die traditionelle Eröffnungsfeier als perfekte Unterhaltungsshow im Hauptstadion, 90 Minuten lang, atemberaubend und unter Flutlicht. Thematisch ist sie traditionell eng an das Partnerland angelehnt. „Und dafür bietet das einzigartige Flair der USA eine riesige und abwechslungsreiche Bandbreite“, so ALRV-Vorstandsmitglied Birgit Rosenberg, die als CHIO Aachen Sportchefin auch für das Show-Programm verantwortlich zeichnet.

 

CHIO 2024 Cheerleader

CHIO-Maskottchen Karli, hier mit vier Cheerleadern des Football-Teams von Rhein Fire Düsseldorf, war am Mittwochmorgen der Einzige im Quintett, der nicht fror. // Foto: Ulrich Simons

 

In Sachen Tradition, Kultur, Musik und natürlich auch Klischees, die in gewohnter Manier beim Gesamtkonzept mitsamt Dekoration und Rahmenprogramm bedient werden wollen, können die Verantwortlichen in Bezug auf das Land der unbegrenzten Möglichkeiten buchstäblich aus dem Vollen schöpfen.

Eingerahmt von Cheerleadern der Rhein Fire Düsseldorf, die der Pressekonferenz mit ihren goldenen Pompons das passende Flair verliehen, verriet Uwe Brandt schon ein paar konkrete Ideen, wie die Eröffnungsfeier ("Das wird für mich wieder ein toller Abenteuerspielplatz.") ablaufen wird: „Ich denke an ganz viel Glamour, Football und natürlich jede Menge Pferde und Musik“, sagte der Regisseur, der das Team des CHIO Aachen bereits seit 2015 als kreativer Kopf in Sachen Choreografie, Dramaturgie und Inszenierung unterstützt, und fügte mit einem Schmunzeln hinzu: „Ein bisschen pink wird es natürlich auch werden.“ Ob allerdings der Weiher für "Surfin' USA" reicht? Man wird sehen ...

So dürfen sich die Zuschauer neben Super Bowl-Atmosphäre, Quarterhorses und einer US-amerikanischen Inszenierung des NRW-Landgestüts aus Warendorf auf eine Hommage an „Barbie“ freuen. Die beide Social Media Stars Hella Gabbert und Julia Steinbrecher setzen mit ihrer Darbietung die wohl bekannteste Puppe der Welt in Szene. Denn die hat – na klar – US-amerikanische Wurzeln.

 

Bei "Pferd & Sinfonie" gibt es andere Akzente

Die USA werden im Sommer aber nicht nur die Eröffnungsfeier prägen, sondern die gesamten CHIO-Tage. So wird sich das typische US-amerikanische Flair sowohl auf dem gesamten Turniergelände wiederfinden als auch in der Stadt selbst präsent sein: Am Montag, 1. Juli, gibt es den traditionellen Empfang des Partnerlands auf dem Aachener Markt.

Einzig die beiden Konzerte „Pferd & Sinfonie“ (28. & 29. Juni) haben in diesem Jahr ausnahmsweise einen anderen thematischen Schwerpunkt. „2024 feiern wir 100 Jahre Turniergeschichte in der Aachener Soers“, erklärte ALRV-Präsidentin Stefanie Peters die Besonderheit. „Und eben dieses Jubläum werden wir im Rahmen dieser beiden Konzerte gebührend feiern.“

Tickets für die Eröffnungsfeier, die beiden Konzerte „Pferd & Sinfonie“ sowie alle sportlichen Prüfungen gibt es online im Ticketshop, in der Geschäftsstelle des ALRV oder an der Hotline: 0241-917-1111.

#chioaachen
CHIO Aachen-Website

 

CHIO Rasenpflege

Im Hauptstadion sind die Vorbereitungen bereits in vollem Gange. "Aerifizierung" heißt das Verfahren, bei dem mit Besenstil-dicken Metalldornen tiefe Löcher in den Rasen gestanzt werden. Ergebnis: Vor allem mehr Luft für die empfindlichen Würzeln, und auch die Bodenbakterien profitieren. // Foto: Ulrich Simons

 

CHIO Rasen

Auf dem vorderen Abreiteplatz kann man das Ergebnis der liebevollen Rasenpflege bewundern und als Gartenbesitzer nach dem verregneten Winter nur noch depressiv werden. Es grenzt an Zauberei. Ich hab derzeit mal wieder Zierrasen mit 80% Moos-Beimischung. // Foto: Ulrich Simons

 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Eine Weitergabe des Links auf diese Seite ist ausdrücklich erwünscht.

 

© Ulrich Simons
Redakteur (1987-2019) - Fotojournalist - Blogger

Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15