Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15 spacer 30  
Ulis Nachschlag
Der Newsletter für Aachen-Südwest
spacer 30

Ulrich Simons

Ulrich Simons
Redakteur i.R.
Fotojournalist

spacer 30
spacer15
INHALT
spacer 15
Aktueller Monat
spacer 15
spacer 15
spacer 15
SPEZIAL Parkzone U
spacer 15
SPEZIAL Fundsachen
spacer 15
spacer 30
Logo Xing
spacer 30

Datenschutz

Copyright/Impressum

HOME

eMail senden

spacer 30
spacer 15

Herzlichen Dank für Ihr Interesse.
Sie sind Besucher Nummer

Besucherzaehler

seit dem 03. September 2019

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Mit freundlicher Unterstützung

Logo Bäckerei Mannebach

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Buschtunnel Aachen-Ronheide

www.buschtunnel.de

Bester Internet-Beitrag
des Jahres 2007 im
DB-Journalistenwettbewerb

spacer 15
spacer 30
spacer 15

Web-Tipp

Ulrich Simons - Alpentrio

www.simages.de

Unfassbare Bilder
aus 30 Jahren

spacer 15

Stadt Aachen - Planung Lütticher Straße

Doch noch nicht das letzte Wort? Die Pläne für den XXL-Fahrradweg an der Lütticher Straße werden möglicherweise noch einmal überarbeitet. // Foto: Ulrich Simons

 

aktualisiert am 12. November 2020
11. November 2020

Umbau Lütticher Straße:
Entscheidung vertragt

Die Bezirksbvertretung Aachen-Mitte unter ihrem neuen Bezirksbürgermeister Achim Ferrari (Grüne) hat am Mittwochabend die Entscheidung zum Umbau der Lütticher Straße vertragt. Wegen der Vielzahl der Grundstücksausfahrten könnte möglicherweise auch die von der Verwaltung favorisierte "Variante 2" nicht der Weisheit letzter Schluss sein, räumte Verkehrsplaner Armin Langweg von der Verwaltung selber ein.

Neu war die Idee, die er aus dem Hut zauberte. Seine Alternstive zu "Variante 2": Den Parkstreifen auf der Fahrbahnseite in Richtung Belgien doch nicht aufzuheben und stattdessen den auf der anderen Seite Richtung Innenstadt für das Projekt "Protected Bike Lane" zu opfern.

Vor den "ungeraden" Häusern könnte man dann durch entsprechende Baumpflanzungen den ursprünglichen Alleencharakter der Lütticher Straße wiederherstellen.

Ein Vorschlag, der weiteren Sprengstoff beinhaltet. Denn bei der Neuanlage der Lütticher Straße wird man sich - ähnlich wie schon beim Hasselholzer Weg - auch an Moreller Weg und Sanatoriumstraße die so genannten Sichtdreiecke an den Einmündungen genau ansehen müssen.

Die Sichtverhältnisse bei der Einfahrt in die Lütticher Straße sind seit Jahren eine Katastrophe - der Umbau dürfte der Zeitpunkt sein, hier auf dem Parkstreifen einmal aufzuräumen. Nach der aktuellen "Richtlinie für die Anlage von Stadtstraßen" aus dem Jahr 2006, abgekürzt RASt.06, dürfte da nicht mehr viel übrig bleiben.

Gleich zu Anfang der Sitzung hatte Melanie Penalosa, die neue Fraktionsvorsitzende der Grünen, um Verschiebung des Tagesordnungspunktes gebeten, da in ihrer Partei noch "erheblicher Beratungsbedarf" bestehe.

Dr. Ralf Otten (CDU) regte stattdessen an, zumindest schon einmal die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis zu nehmen.

So geschah es dann auch.

Keine Debatte, kein Beschluss.
Fortsetzung folgt.

 

Alle Texte und Bilder auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Eine Weitergabe des Links auf diese Seite ist ausdrücklich erwünscht.

 

Wollen Sie nichts mehr verpassen?

Schicken Sie mir formlos eine Mail an nachschlag[at]ulrich-simons.de,
und ich nehme Sie in meinen Verteiler auf.

 

© Ulrich Simons
Redakteur - Fotojournalist

Uli Simons - spacer15
Uli Simons - spacer15